Reise Myanmar 2015

Myanmar ist ein Land, welches sich gerade in einem Öffnungsprozess nach Überwindung einer militärischen Diktatur befindet. Dadurch ist es aktuell eines der interessantesten Länder im asiatischen Raum. Der Tourismus steht noch am Anfang, daher sind sehr viele authentische Orte mit ihrer naturbelassenen unverfälschten Schönheit zu bestauen.


Party must go on

Den Samstag und Sonntag kann ich getrost zusammenfassen in der Reihenfolge: Müdes aber exzellentes Frühstück Zeit am Strand, wobei wir uns nicht am Glossy-Ressort-Strand aufhielten, sondern da, wo auch die Einheimischen ihren Spaß hatten, was viel cooler und lebendiger war. Es war eine Kombination aus Strandpicknik mit frischen Fisch, Schrimps, […]


Vorfreude

Die Freude auf das Wiedersehen mit Myat Su, Han SA und Tura war natürlich riesig. Aber bis zum geplanten Treffen am Nachmittag, um gemeinsam zum ersten Elektro-Festival von Myanmar an den Strand von Ngesaungh zu fahren, war aber noch etwas Zeit. Diese wollte ich nutzen um einmal die weißen Elefanten […]


Park-Tag und Vollmondfest in Yangon 2

Dieser Tag ist eigentlich so nicht geplant gewesen, da es ja erst morgen zum Strand geht. Auf der einen Seite habe ich fast ein schlechtes Gefühl dabei, eventuell zu langsam vorwärts zu kommen und nicht genug zu entdecken. Auf der anderen Seite weiß ich genau, dass ich schneller war als […]


Should I stay or should I go…

Frischer Gedanken durch eine angenehme kühlere Nacht und einem Frühstück mit dem ersten guten Kaffee in Myanmar bin ich zum Bus nach Bago. Schließlich habe ich viel Zeit und könnte entspannt die 4. größte Stadt erkunden Pagoden gibt es genug und auch ein Kloster. Nach einer 3 stündigen Fahrt war […]


Golden Rock gerockt 1

Mit dem Taxi ging es früh zum Busbahnhof und um diese Uhrzeit ist durch Yangon noch richtig gutes Durchkommen. Dennoch war der Busbahnhof gut eine Stunde vom Hostel entfernt. Nach einer rumpeligen Reise von 5 Stunden ist man in dem von Yangon 160 km entfernten Basislager der Pilger, Kinpun, angekommen. […]


Yangon geht auch in Ruhe

Wenn man dem Stress und Stau der Downtown entfliehen will, bietet sich das in einem der schönen Parks von Yangon an. Klar, man könnte auch in einer Pagode meditieren, wenn man das denn beherrscht. Da bin ich aber raus oder noch nicht drin. So bin ich also in den Peoples […]


Yangon – nimmt mich in den Arm

Die Nacht in Bangkok war eine Erholung von dem permanenten Standby-Stress des Fliegens. In der Vergangenheit durfte ich die Stadt schon aus vielen Aspekten sehen, jedoch noch nie aus dem Blickwinkel, dass man wirklich gar nichts von ihr will. Es war ein guter Stop, aber ich freute mich auf die […]


Einmal über Bangkok bitte… 7

Es ist schon eigenartig – ich beginne immer eine solche Reise etwas nervös, aufgeregt und entgegenfiebernd. Gedanken ob man wirklich an alles gedacht hat werden immer stärker, die Dokumente und der Rucksack werden nochmal und nochmal gecheckt. Es sind bei mir Momente, die sich sicherlich mit Vorfreude und Lampenfieber des […]